Sonntag, 28. September 2008

Caeci's Wassersocke

Huld, jubel, ich habe mal ein Projekt zumindest zur Hälfte fertig, sprich: eine Wassersocke vollendet. Das war aber wahrscheinlich auch nur mal möglich, weil ich mit den Wupperspinnerinnen Zugsocking gemacht habe. Heisst so viel wie, man guckt sich ein Ziel aus, was man mit der Bahn erreicht, trifft sich unterwegs und im Zug wird gestrickt, gelacht, gelästert, dat janze Weiberprogramm halt. Am Ziel angekommen gibbet dann auch Gestricksel, Gelache, Geläster und so der eine oder andere Kaffee, Prosecco o. ä.

Auch wenn die Socke ein wenig seltsam aussieht, aber sie passt. Vielleicht habe ich ja auch mittlerweile Trollfüsse vom ganze Gelatsche über die Märkte, wer weiss das schon.




1 Kommentar:

Coonie hat gesagt…

Beim Zugsocking sah die Socke nicht wirklich nach Socke aus....aber an deinen Füssen nun doch wieder....und auch wie ein normaler Socken, nix mit zu breitem Fuss oder so....sehr schön..

LG Iris